Musikalische Verzauberung beim Abschlusskonzert von Musik am See in Bad Saarow

Bad Saarow, den 31. August 2021: 

Die neue Festivalreihe Musik am See feierte mit einem Konzert der lautten compagney Berlin am 27. August 2021 ihren krönenden Höhepunkt im Garten des malerisch gelegenen Palais am See. Zwei Wochen zuvor war die dreiteilige Konzertreihe mit einem Jazzkonzert im Scharwenka Haus und einem Chanson-Flanierkonzert in Saarow Centrum gestartet.

Zum Finale der Musikreihe kamen rund 100 Musikliebhaber aus Bad Saarow, Berlin und Brandenburg ins Palais am See, um sich bei Sonnenuntergang am Ufer des wunderschönen Scharmützelsees von den Klängen der Musik sowie von Tanz und Kulinarik verzaubern zu lassen.

Unter der Direktion von Wolfgang Katschner, deutscher Lautenist, Dirigent und künstlerischer Leiter der lautten compagney Berlin, wurden die Gäste im Anschluss auf eine einstündige musikalische Reise ins barocke England des 17. Jahrhunderts entführt. Das Programm reichte von Thomas Ravenscroft (1592/93–1633) über John Playford (1623–1686) bis hin zu Henry Purcell (1659–1695). Ein besonderer musikalischer Höhepunkt gelang der lautten compagney Berlin, die sich internationale Reputation u. a. durch ihre Crossover-Projekte verdient und dafür 2019 auch einen Echo Klassik verliehen bekommen hat, durch einen Ausflug in die Welt des Tango Argentino. Das Berliner Tango-Duo Judith Preuss und Gustavo Colmenarejo verzauberte die Zuschauer in der Abenddämmerung mit einer leidenschaftlichen Darbietung.

Nach dem Konzert wurden die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten vom Grill verwöhnt und konnten den Abend in geselliger Runde ausklingen lassen. All jenen, die nach dem Abendessen noch einen Abschiedsdrink genießen wollten, stand die Orangerie des Palais am See mit Musik, Longdrinks und Cocktails offen.

Über Musik am See

Musik am See ist eine Initiative von Musikbegeisterten und Bad-Saarow-Liebhabern, die es sich zur Herzensangelegenheit gemacht haben, die Vielfalt des Kurortes am Scharmützelsee musikalisch zu bereichern – anknüpfend an die kulturelle Blüte der 1920er Jahre.

Die erste Edition der Konzertreihe mit drei Konzerten am 13., 15. und 27. August 2021 stand unter dem Motto Musik in den Gärten mit Genuss für alle Sinne: Hochkarätige Künstler:innen entführen Kultur- und Musikliebhaber auf einen klangvollen Streifzug, der von Jazz über Chansons bis Barock reichte – begleitet von kulinarischen Erlebnissen und inszeniert an ungewöhnlichen Orten, wie Privatgärten und öffentlichen Plätzen. Die Verzauberung begann mit einem Jazzkonzert im Garten des Scharwenka Hauses am Freitag, den 13. August 2021, mit anschließendem ‚Dine & Wine‘ in der amiceria in den Kurpark Kolonnaden, gefolgt von einem Chanson-Flanierkonzert durch das historische Saarow Centrum am Sonntag, den 15. August 2021, bei dem die Gäste am Ende in einem Pop-up-Bistro im Hof der evangelischen Kirche kulinarisch verwöhnt wurden. Den Saisonabschluss bildete das feierliche Seekonzert am Freitag, den 27. August 2021, mit einem vielfältigen Programm der lautten compagney Berlin von Barock bis Tango.

Verantwortlich für die künstlerische Qualität der Konzertreihe zeichnen die Mezzosopranistin Susanne Kreusch, die als Opernsängerin auf den Bühnen der Welt stand und als Ensemblemitglied der Komischen Oper Berlin die Herzen des Publikums eroberte, sowie Theater- und Opernregisseur Johannes von Matuschka, der sich als Wahl-Bad-Saarower aktiv für die Entwicklung des Kulturangebots im See-Kurbad einsetzt.

Ziel der Initiative Musik am See ist es, musikbegeisterte Partner:innen zu finden, um zukünftig jeden Sommer ein musikalisches Feuerwerk mit Seebühne in Bad Saarow zu feiern!

Über die lautten compangey Berlin

Die lautten compagney Berlin gehört zu den führenden deutschen Barockensembles. Mit Konzerten, Opernaufführungen und Crossover-Projekten setzt sie einzigartige musikalische Akzente und wird besonders für ihre ungewöhnlichen und innovativen Programme geschätzt. Neben Auftritten in Berlin tourt das Ensemble, bestehend aus zwölf Musikern, mit mehr als 100 Konzerten pro Jahr durch Europa und die Welt. Kaum eine Strömung hat die Inszenierung der klassischen Musik in den vergangenen 70 Jahren so nachhaltig verändert. Somit ist die sogenannte „Alte-Musik-Bewegung“ mit Werken von Bach, Händel, Monteverdi und weiteren Zeitgenossen wieder zum festen Bestandteil der Repertoires avanciert und hat eine breite Szene freier Ensembles animiert, mit Musik aus dem Mittelalter, der Renaissance, dem Barock und der Klassik innovativ zu experimentieren.

Über Gesamtkunstwerk Klang e. V.

Gegründet vom weltweit renommierten Heldenbariton Thomas Johannes Mayer, der international aktiven Gesangscoachin Kirsten Schötteldreier und Susanne Kreusch hat der Verein das Ziel, Kunst und Kultur zu fördern. Ein besonderes Anliegen ist die Unterstützung und Begleitung junger Künstler auf ihrem musikalischen Karriereweg. Der von den Gründern ins Leben gerufene Meisterkurs  – The ‚Art of Singing‘ für professionelle Opernsängerlädt einmal jährlich wenige ausgewählte, hochtalentierte Künstler für eine Woche auf den Bad Saarower Eibenhof ein. Das Programm hat sich in den vergangenen Jahren als Talentschmiede für klassischen Gesang über die Grenzen Bad Saarows hinaus etabliert und genießt inzwischen hohe Bekanntheit.

Partner

Hauptsponsor in diesem Jahr ist die kulturell engagierte Artprojekt-Gruppe, die im Dreiklang aus Kunst, Natur und Architektur mit ganzheitlichen Wohnbau- und Hotelprojekten seit 2013 in Bad Saarow aktiv ist und vor Ort Arbeitgeber für 90 Mitarbeiter in zwei Restaurants, einem französischen Café und einer Fischboutique ist.

Weiterer Sponsorpartner ist die Unternehmensgruppe Engel & Völkers, die mit in der Region beheimateten Immobilienberater:innen aus Bad Saarow heraus in den Landkreisen Oder-Spree und Dahme-Spreewald engagiert ist, und der der kulturelle Austausch rund um den Scharmützelsee sehr am Herzen liegt, sowie die Stadt Bad Saarow.

www.musikamsee.de